Kultur und Sport im SGB II – Back to the future

Zielgruppe:

Das Projekt „Kultur und Sport“  wendet sich an alle Leistungsbezieher im HTK. ungeachtet  ihrer Herkunft, Alters und körperlichen Verfassung. Die Teilnahme ist freiwillig.

 

Inhalte:

In dem einmal pro Woche stattfindenden Kultur- und Sport-Café treffen wir uns, um gemeinsame sportliche und kulturelle Aktivitäten zu planen. Spannende Vorträge zum Thema Gesundheit, Ernährung, Finanzen u.ä. stehen ebenfalls regelmäßig auf dem Programm.

Gemeinsam werden wir dann aktiv, gehen beispielsweise Minigolf spielen oder Kegeln, bei gutem Wetter an die frische Luft zum Wandern oder ins Schwimmbad. Abends besuchen wir ab und zu Theater- Film- und Konzertaufführungen oder Ausstellungen. Dabei unterstützt uns der Verein KulturLeben.

Ihre Ideen und Wünsche stehen im Mittelpunkt. Gemeinsam entscheiden wir, was wir wann und wo machen. Wichtig ist, gemeinsam aktiv zu werden, die eigenen Potentiale zu entdecken und sich ein gemeinsames Netzwerk zu schaffen.

 

Was wir bieten:

  • Förderung und Realisierung eigener sportlicher Aktivitäten
  • Gemeinsamer Besuch von Kulturveranstaltungen auch in Begleitung des Coaches

  • Gemeinsame Besprechung der Veranstaltungen im Café

  • Bildung eines eigenen kulturellen und sportlichen Netzwerks

  • Bei Interesse Aufnahme einer organisierten sportlichen Aktivität in einem Sportverein

  • Verwirklichung persönlicher sportlicher und kultureller Interessen

  • Gesundheitsförderung

  • Vermittlung von sozialen Kompetenzen innerhalb der Gemeinschaft

  • Informationsveranstaltungen zu Themen, die Sie mitbestimmen und -gestalten

  • Informationen über den regionalen Arbeitsmarkt und Unterstützung bei der Heranführung an diesen.

 

Unser gemeinsames Ziel: 

  • Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben

  • Abbau sozialer Isolation

  • Gemeinsamkeit stärken und entwickeln lernen

  • Das Sport- und Kultur-Cafe mit Leben füllen

  • Vorhandene Stärken und Talente (wieder)entdecken

  • Eigenverantwortung, Selbstsicherheit und Geduld fördern

  • Anerkennung, Toleranz und Wertschätzung erfahren

  • Eigeninitiative fördern – zeigen, was in jedem steckt

  • Stärkung der Lebensqualität, des Wohlbefindens und des Selbstwertgefühls

 

Dauer:

Das Sport- und Kulturcafé öffnet im August 2017 und ist für eine Dauer von 12 Monaten geplant. Es ist an einem festen Nachmittag pro Woche geöffnet.

Zusätzlich finden regelmäßig gemeinsam organisierte sportliche und kulturelle Aktivitäten tagsüber oder am Abend statt. Ein Beitritt ist jederzeit möglich.

 

Kosten:

Fahrkosten und die Kosten für die einzelnen Aktivitäten werden übernommen.

 

Ansprechpartner:
Taunusdienste gGmbH
Frau D. Fehn
Benzstraße 9
61352 Bad Homburg
Tel.: 06172 4956071
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zusätzliche Informationen