GEMEINSAM DURCHSTARTEN

Willkommen auf der Seite der Taunusdienste – gemeinnützige Arbeitsförderungsgesellschaft mbH im Hochtaunuskreis.

Stellenausschreibung

Die Taunusdienste gGmbH führt als kreiseigene Gesellschaft des Hochtaunuskreises mit Sitz in Bad Homburg v.d.H. im Auftrag des Kommunalen Jobcenters Hochtaunus Projekte zur Heranführung und Integration von arbeitslosen Menschen in den allgemeinen Arbeitsmarkt oder zur Stabilisierung einer selbstständigen Tätigkeit mittels aktiver Unterstützung, Betreuung und Vermittlung durch.

Für die Durchführung mehrerer Projekte für (u.a. Langzeit-) Arbeitslose, die aufstockende Leistungen im SGB II-Bereich benötigen, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Honorarbasis einen

Trainer/ Coach (m/w/d)

Das Aufgabengebiet umfasst u.a:

  • Durchführung von Workshops bzw. Gruppenschulungen nach vorgegebenem Curriculum
  • Kenntnisse der Fachgebiete Kommunikation, Bewerbung, Motivation, Arbeitsrecht u.a. von Vorteil
  • Haltung von Trainings in Präsenz (offline) und u.U. online
  • Erarbeitung von Stärken- und Schwächenanalysen, Kompetenzanalysen
  • Soziale Aktivierung, Coaching und Motivierung
  • Hilfestellung der Teilnehmer bei eigener Erstellung der Bewerbungsunterlagen in Word
  • Förderung der Persönlichkeitsentwicklung der Teilnehmenden in Gruppencoachings
  • Unterstützung im Bewerbungsprozess für die Profilerstellung und Bewerbungsunterlagen
  • Dokumentation der Arbeit und Erstellung von teilnehmerbezogenen Berichten

Wir erwarten folgende Qualifikationen:

  • Studienabschluss (Bachelor) im Bereich Sozialer Arbeit, Sozialpädagogik, Volks- oder Betriebswirtschaftslehre, (Berufs-) Pädagogik, Soziologie, Psychologie oder
  • Quereinsteiger mit anderen Berufs- oder Studienabschlüssen und mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung
  • Pädagogische Qualifizierung vorzugsweise im Bereich Erwachsenenbildung als Ausbilder, Trainer, Dozent oder Coach
  • Interkulturelle Kompetenz
  • berufliche Erfahrungen in der Vermittlungsarbeit mit Arbeitslosen im SGB II-Bereich
  • Erfahrungen mit digitalen Tools wünschenswert (gute MS Office-Kenntnisse)
  • kommunikativ, engagiert, teamfähig – und Spaß an der Arbeit mit Menschen.

Die Vergütung erfolgt nach Qualifikation und bisheriger Berufserfahrung. Wenn Sie Interesse haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte bevorzugt in digitaler Form an die folgende Adresse bis zum 15.01.2022 richten:

Taunusdienste gGmbH
Geschäftsführung
S. Farys-Paulus
Nehringstraße 2
61348 Bad Homburg
bewerbung@taunusdienste.de

Stellenausschreibung

Die Taunusdienste gGmbH

sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt einen

Mitarbeiter (m/w/d) als Sozialpädagoge (m/w/d) / Integrationsberater (m/w/d)

für die Saalburgschule in Usingen.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere folgende Schwerpunkte:

  • Einzel- und Gruppenarbeit von Schüler:innen, die beruflicher, sozialer und persönlicher Orientierung bedürfen, zur Steigerung der schulischen Leistung und Eingliederung in das berufliche Arbeitsfeld.
  • Ermittlung der Vermittelbarkeit von Schülern (Qualifizierung, Ausbildung, Arbeit) und Erstellung individueller Förderpläne
  • Beratung zur Berufsfindung und Kompetenzentwicklung im Einzelgespräch
  • Beratung und Begleitung bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz
  • Hilfe bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen
  • Akquise von Lehr- und Praktikumsstellen und Praktikumsbetreuung
  • Intensive Zusammenarbeit mit Schulleitung und Lehrkräften
  • Zusammenarbeit mit Betrieben, Ämtern, der Jugendgerichtshilfe, Kinder- und Jugendhilfe, dem Jobcenter und weiteren sozialen Einrichtungen
  • Begleitung und Kriseninterventionen bei individuellen Problemlagen.

Wir erwarten:

  • Abschluss als staatlich anerkannter Sozialarbeiter/ Sozialpädagoge (FH) (m/w/d) oder Bachelorstudiengang Soziale Arbeit
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur fachlichen Reflexion
  • Erfahrung in der Beratung und Betreuung junger Menschen
  • Berufliche Erfahrung i. Zshg. mit dem dualen Ausbildungssystem
  • Große Eigeninitiative
  • Selbstständigkeit und Organisationstalent
  • Gute Kommunikation und Gesprächsführung
  • Gute administrative Fähigkeiten
  • Führerschein und Bereitschaft zur Nutzung des eigenen PKW
  • Bereitschaft für Außendiensttätigkeiten und gelegentliche Abendtermine
  • Gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • MS-Office-Kenntnisse und Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Programme
  • Kenntnisse der öffentlichen Verwaltung und der förderrechtlichen Grundlagen, insbesondere SGB II und SGB III sind von Vorteil

Wir bieten:

Flexibles Arbeitszeitmodell, aber mit festen, familienfreundlichen Arbeitszeiten

  • Fundierte Einarbeitung mit schrittweiser Übernahme der Aufgaben
  • Einbindung in Teamsitzungen der Taunusdienste gGmbH und kollegialen fachlichen Austausch
  • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem äußerst engagierten und kollegialen Team.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die Stelle ist zunächst befristet, eine spätere Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis wird angestrebt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bevorzugt in elektronischer Form per E-Mail bis zum 15. Januar 2022 an bewerbung@taunusdienste.de oder alternativ in schriftlicher Form an:

Taunusdienste gGmbH
Nehringstraße 2
61352 Bad Homburg

Für weitere Auskünfte steht Ihnen die Leitung der Taunusdienste

(Frau Farys-Paulus, Tel.: 06172/5949207) gerne zur Verfügung.

Die Taunusdienste gGmbH

wurde 1998 als Arbeitsförderungsgesellschaft des Hochtaunuskreises mit dem Ziel gegründet, entsprechende qualifizierende Maßnahmen durchzuführen, um Voraussetzungen für eine Eingliederung bzw. Wiedereingliederung von arbeitslosen Menschen in das Erwerbsleben zu schaffen.

Sitz der Gesellschaft ist Bad Homburg mit der Geschäftsstelle in der Nehringstraße,  Durchführungsorte finden Sie dort und  im gesamten Hochtaunuskreis (mit dem Schwerpunkt des Schulungszentrums in Usingen).

Möbelzentrum

Gebraucht und mit Charakter

Sie sind umgezogen? Haben Familienzuwachs bekommen? Ihre Couch ist durch? Kurz: Sie brauchen Möbel. Im Möbelzentrum der Taunusdienste gGmbH werden Sie fündig! Das Möbelzentrum gibt gut erhaltene Möbel aus Spenden hauptsächlich an bedürftige Personen im Hochtaunuskreis ab – eingeladen sind natürlich auch alle Bürger*innen mit Interesse an Secondhand-Möbeln.

Das ist wirtschaftlich, sozial und nachhaltig.

Aktuelle Kurse und Maßnahmen:

EDV-Einführung: MS Excel

Einführung in die EDV Modul II: MS Excel Die Inhalte: Grundlagen der Tabellenkalkulation Grundeinstellungen des Programms Nutzung der Hilfefunktion Grundlagen der Tabellenkalkulation...

mehr lesen

EDV-Einführung: MS Word

Einführung in die EDV Modul I: MS Word Die Inhalte: Die Bedienungsoberfläche von WORD Nutzung der Hilfefunktion Grundlagen der Textverarbeitung Grundlagen der Textgestaltung Zeichen und...

mehr lesen

Frauenhäuser

Sie leben vorübergehend in einem der Frauenhäuser des Hochtaunuskreises? Sie befinden sich (evtl. mit Ihren Kindern) in einer Notsituation? Wir bieten Ihnen Hilfe bei einem längerfristig erstrebten...

mehr lesen

standORT

"Empowerment" für Frauen Das Projekt soll derjenigen Klientel der Geflüchteten eine Unterstützung bieten, die allein im Integrationsprozess Schwierigkeiten oder fehlende Kompetenz hat. Die...

mehr lesen

werkHAUS

Empowerment durch Arbeit Das Projekt möchte in der Praxis bewirken, dass auch Langzeitarbeitslose oder Menschen Menschen mit vielen Hemmnissen auf dem Arbeitsmarkt eine neue Lebensperspektive...

mehr lesen

nahtSTELLEN

Erfahrungs- und Arbeitswelten verbinden Das Projekt „nahtSTELLEN“ hat die Zielsetzung, längerfristig und nachhaltig die Integration von (jungen) Geflüchteten, die in Gemeinschaftsunterkünften im...

mehr lesen

durchSTART

Neue Chance für Selbstständige Das Projekt zeigt neue Chancen für (Solo-) Selbstständige im SGB II-Bezug auf, die ihre Unabhängigkeit von staatlichen Leistungen wiedererlangen möchten. Mit...

mehr lesen

Coaching

Was ist Coaching? Im Fokus des Coachings steht der Teilnehmende in seiner Lebenswelt – seine Ressourcen und seine Stärken. In enger Zusammenarbeit mit einem persönlichen Coach werden...

mehr lesen

Perspektive Job mit Kind

Der besondere Zuschnitt des Kurses gewährleistet Berufsrückkehrern und Alleinerziehenden ein sehr individuelles und bedarfsorientiertes Beratungs- und Unterstützungskonzept, um neue Perspektiven auf...

mehr lesen

Zurück ins Leben: Coaching

Ein Projekt des Kommunalen Jobcenters Bad Homburg für Langzeitarbeitslose nach §16 SGB II zur Reintegration in den Arbeitsmarkt

Wir können helfen

Helfen, begleiten, motivieren, integrieren…

werkHAUS

Das Projekt möchte in der Praxis bewirken, dass auch Langzeitarbeitslose oder Menschen mit vielen Hemmnissen auf dem Arbeitsmarkt eine neue Lebensperspektive bekommen.

Inhalt ist, Ihnen als Teilnehmenden einen Rahmen für berufliche Orientierung und Praxiserprobung in verschiedenen Arbeitsfeldern zu geben. Es gibt im Projekt werkHAUS acht verpflichtende Praxisangebote. Die Arbeitsaufträge, die Sie in den Werkstätten erledigen, machen die Anforderungsprofile des jeweiligen Berufs erfahrbar. Die Arbeitsaufträge orientieren sich an Lernfeldern gemäß der Rahmenlehrpläne für die Ausbildungsberufe (1. Ausbildungsjahr).

 

Perspektive

Job mit Kind

Was Sie von uns erwarten können:

Während einer Laufzeit von 8 Monaten begleiten wir Sie:

  • vom ersten Gedanken zum (Wieder-) Einstieg in den Beruf
  • bei der Sicherstellung / Organisation der Kinderbetreuung
  • beim Erkennen der eigenen Stärken, Ressourcen und Potenziale
  • bei der Entwicklung von persönlichen und beruflichen Zielen
  • bei der Umsetzung ihrer Vorstellungen und Ziele
  • bei der Nutzung Ihrer Chancen zur beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung
  • bei der Kontaktaufnahme zu Arbeitgebern und Hilfesystemen

 

Perspektive Job

  • Der besondere Zuschnitt des Kurses gewährleistet Berufsrückkehrern und Alleinerziehenden ein sehr individuelles und bedarfsorientiertes Beratungs- und Unterstützungskonzept, um neue Perspektiven auf dem Weg (zurück) in den Arbeitsmarkt zu entwickeln.
  • Die Kinderbetreuung ist während der Projektzeiten vor Ort für Kinder ab 3 Jahren sichergestellt bzw. möglich.

 

  • Die Kosten des Kurses sowie die Fahrkosten übernimmt der Hochtaunuskreis.